Doppelter Korrosionsschutz –
mit Duplex-Systemen

Duplex-Systeme sind Kombinationen von metallischen Überzügen mit Farbbeschichtungen. Sie bilden das Non-plus-ultra bezüglich Korrosionsschutzwirkung und Ästhetik.

Der metallische Überzug (im allgemeinen Zink) garantiert optimalen Langzeitschutz gegen Korrosion. Die Farbschicht schützt den Überzug vor vorzeitigem Abbau und verleiht der Gesamtbeschichtung durch individuelle Farbtonwahl die perfekte Optik.

 

Variante 1: Feuerverzinkung
Wird eine Duplexierung mittels Feuerverzinkung gewünscht, arbeiten wir mit spezialisierten Verzinkereien zusammen. Selbstverständlich können Sie auch die Verzinkerei Ihrer Wahl beauftragen und uns nachher mit der Beschichtung beauftragen. In diesem Verfahren werden die Werkstücke entfettet, gebeizt und schliesslich im 450°C heissen Zinkbad getaucht. Nach dem Abkühlen werden die verzinkten Teile schliesslich verputzt und von allfälligen Zinkläufen befreit. Es gilt zu beachten, dass die Zinkschicht eine Struktur aufweist, welche auch nach der Lackierung sichtbar bleibt. Im Hinblick auf eine hohe Korrosionsschutzwirkung müssen hier gewisse Abstriche an die Oberflächenqualität in Kauf genommen werden.

 

 

Variante 2: Spritzverzinkung
In diesem Verfahren wird ein Zinkdraht mit Hilfe eines Lichtbogenverfahrens auf die vorbereitete Stahloberfläche gespritzt. Auf diese Weise können auch Werkstücke duplexiert werden, welche zu gross für die Verzinkungsbäder sind. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Oberfläche nicht wie bei der Feuerverzinkung üblich eine starke Struktur aufweist, sondern extrem glatt und gleichförmig wird.

Der Untergrund wird zuerst SA 3.0 (lupenrein) gestrahlt,
Die thermische Belastung des Werkstücks ist viel geringer als beim Feuerverzinken. Dadurch verringert sich die Gefahr von Materialverzug.

nach oben