Nass- und Einbrennlackierungen für hochqualitative Oberflächen

Für grosse und schwere Werkstücke, wie Stahlbauträger, Brücken, Signalportale uvm. ( bis zu 30 Quadratmeter pro Tonne), ist die Nasslackierung immer noch das beste Verfahren, um Ihr Werkstück vor Korrisionschäden zu schützen. Die Werkstücke werden von Hand oder maschinell druckluftgestrahlt, anschliessend in unseren grossen Werkhallen ausgelegt und schliesslich mit dem Korrosionsschutzsystem Ihrer Wahl beschichtet.

Wir passen unsere Beschichtungssysteme für sämtliche Korrosivitätskategorien gemäss dem  EN ISO 12944 Standard an. Von der Innenanwendung in geheizten Räumen (C1) bis zu den höchsten Anforderungen im Stahlwasserbau (C5).

Im Rahmen unserer internen Qualitätskontrolle werden diverse wichtige Parameter standardmässig gemessen und überwacht.

– Qualität der Druckluftstrahlung
– Nass- und Trockenschichtdicken
– Raumklima

Auf besonderen Wunsch können unsere Messungen Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

– Staubbelegung
– Chloridtest
– Oberflächenvergrösserung
– Gitterschnitte
– Haftzugtests

Leichtere Stahlkonstruktionen wie Geländer, Treppen, Vordächer (bis zu 30 Quadratmeter pro Tonne)  werden bevorzugt im Werk Kriens einbrennlackiert. Die Werkstücke werden nach der Druckluftstrahlung an Warenträger aufgehängt, elektrostatisch lackiert und anschliessend im Ofen bei ca. 60°C wärmegetrocknet. Mit diesem Verfahren erreichen wir eine optisch höhere Oberflächenqualität und verkürzen gleichzeitig die Trocknungsdauer der Lackschicht.

nach oben